Das Team für Ihr professionelles Lektorat

Glühende Leidenschaft für Bücher, restloser Einsatz für unsere Kund:innen und jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit hat uns Textehexen zu einer echten Gemeinschaft verbunden. Ich (Susanne) bin wahnsinnig stolz darauf, dass dieses Team ab 2013 stetig zur heutigen Größe gewachsen ist, ohne Wechsel oder Weggänge - das finde ich in unserer schnelllebigen Zeit selten und wertvoll.

Zu den Besten zu gehören, ist nicht immer ganz einfach - aber es macht verdammt viel Spaß.

Hier finden Sie die Namen, Gesichter und Geschichten der Textehexen.

Susanne Pavlovic, die Textehexe

Susanne Pavlovic

Geschichten machen die Welt zu einem besseren Ort. Der Überzeugung war ich schon immer, und ich habe den Großteil meines Lebens darauf verwendet, das Geschichtenerzählen zu perfektionieren - im Pen & Paper-Rollenspiel, im Live-Rollenspiel, in Fanfictions und in vielen eigenen Geschichten. Seit 2012 begleite ich Selfpublisher:innen als Lektorin zum Erfolg.

Ich schreibe Fachartikel für die Autorenzeitschrift "Federwelt" und den "Selfpublisher" und stehe als Referentin rund um die Themen Professionelles Lektorat und Selfpublishing zur Verfügung. Meine eigenen Romane stammen mehrheitlich aus dem Bereich der Fantasy. Mein Roman "Feuerjäger 1" wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.
In meiner Freizeit bin ich begeisterte Sportlerin, übe mich im europäischen und japanischen Schwertkampf und versuche, den Hund vom Sofa zu kriegen. 

(Foto: Pixelmanufaktur Bamberg)

 

Andrea Weil, Lektorin

Weil ... jeder bei seinem eigenen Text betriebsblind ist, braucht es den Blick von außen. Das weiß Andrea Weil aus eigener Erfahrung. Bevor sie sich für ein professionelles Lektorat selbständig gemacht hat, arbeitete sie als Redakteurin bei der Märkischen Oderzeitung. Dort schrieb sie nicht nur selbst, sondern betreute auch freie Mitarbeiter*innen und leitete die Jugendredaktion.

Andrea wurde 1982 in Hessen geboren, studierte im bayerischen Eichstätt Diplom-Journalistik und Neuere deutsche Literaturwissenschaft und hat bei Medien in Stuttgart, Hamburg und Montreal Erfahrungen gesammelt. Ihr erstes „Buchmanuskript“ – 15 Seiten inklusive Illustrationen – schickte sie im Alter von elf Jahren an einen Verlag. Die unglaublich ermutigende Absage der Lektorin hat sie bis heute aufgehoben. Denn sie ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass ein gutes und professionelles Lektorat ehrlich, wertschätzend und konstruktiv zugleich sein kann - eben viel mehr als nur eine simple Korrektur. 

 

Anke Höhl-Kayser, Lektorin

Die Liebe zur Literatur begleitet Anke Höhl-Kayser schon ihr ganzes Leben lang. 1962 in der Stadt der Schwebebahn, Wuppertal, geboren, träumte sie schon als Kind davon, Schriftstellerin zu werden. In ihrem Studium der Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum (Abschluss M.A.) ging sie auf Tuchfühlung mit den Werken europäischer und amerikanischer Schriftstellergrößen. Sie gesteht, jedes Semester schamlos genossen zu haben. 2009 erfüllte sie sich ihren Jugendtraum, wurde Autorin und ist seitdem gleichzeitig für ihr professionelles Lektorat bekannt.  

 

 

Simona Turini, Lektorin

Mit Entsetzen stellte Simona Turini eines schönen Tages fest, dass sie als Geologin ohne fundierte Chemie- und Physikkenntnisse niemals Karriere machen - sprich: Dinosaurier ausgraben - würde, also wechselte sie rasch das Studienfach und traf damit die beste Entscheidung ihres Lebens. Im Fachbereich Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften an der Universität Mainz, ihrer Geburtsstadt, konnte sie sich mit Poe, Joyce und Melville beschäftigen, aber auch Calvino und Eco erforschen, die beide ihre ganz großen, auf ewig unerreichten Vorbilder sind. Als Schriftstellerin eher im Bereich Horror unterwegs, lektoriert sie gerne die verschiedensten Genres und findet sich in jedem Manuskript zurecht. Sie lebt in Karlsruhe. 

(Foto: Sandra Schäfer)

Sabine Steck, Lektorin und Korrektorin

Mit Zahlen hatte Sabine Maria Steck noch nie wirklich was am Hut – und das mit Banklehre und abgeschlossenem BWL-Studium. Ihr angeborener Hang zum „Besserwissen“ und ihre Liebe zum geschriebenen Wort schickten sie dann auf einen ganz anderen Weg und sie folgt ihrer Berufung mit professionellem Korrektorat. Nun bringt sie neben ihrem Adlerauge auch noch ihre Erfahrungen aus verschiedenen Personalentwicklungsseminaren und die fundierte Ausbildung bei der Textehexe ins Spiel und könnte Ihre neue Lektorin werden – wenn ihre vielen Katzen sie an die Tastatur lassen, auf der sie es sich gern bequem machen. Sabine lebt mit ihrem Rudel in einem winzigen Kaff in Norditalien. 

Unter ihrem Pseudonym Laura Gambrinus hat sie in den letzten Jahren erfolgreich zahlreiche Romane veröffentlicht.

Ellen Rennen, Lektorin und Korrektorin

Sobald Ellen Rennen lesen lernte, verlief ihre Entwicklung auf literarischer Ebene. Verzauberten sie anfangs Astrid Lindgren und Michael Ende, reiste sie mit Umberto Eco ins Mittelalter und schockte später mit Stephen King ihre Eltern. Nach einem kurzen Abstecher in den Einzelhandel siegte ihre Bücherliebe. Das Germanistikstudium ergänzte Ellen durch Grundkenntnisse in Psychologie. Inzwischen blickt sie auf viele Jahre als freie Lektorin zurück und ist fest überzeugt, den besten Job der Welt zu haben.

Sie lebt mit ihrer Familie in Aachen. 

Maus, Teamspirit und Entspannungscoach

Maus hat ihre ersten beiden Lebensjahre am Strand einer der thailändischen Ferieninsel Koh Samui verbracht. Dort hat sie erste Erfahrungen im Bereich der Tiefenentspannung gesammelt. Ihre fernöstliche Gelassenheit bringt sie seit mehr als zehn Jahren in das Tagesgeschäft der Textehexe ein und erinnert sie daran, regelmäßig durchzuatmen, spazieren zu gehen und gelegentlich mal alle Fünfe gerade sein zu lassen.

Newsletter

Info: Der Newsletter kann
jederzeit abbestellt werden.