Die Textehexe in Federwelt und "der selfpublisher"

Für die Autorenzeitschrift "Federwelt" (Uschtrin Verlag, Auflage ca. 3000 Stück) verfasse ich regelmäßig Artikel rund ums Schreiben: unter anderm über Geschlechterrollen im modernen Fantasyroman (Ausgabe April / Mai 2014), über die literarische Figur des Schelms (Dezember 14 / Januar 15) und über den Sinn und Unsinn von Prologen (Februar / März 2015).
In der Fachzeitschrift "der selfpublisher" komme ich als Fachfrau rund um den Text zu Wort.
Meinen Leitfaden zum Selbstlektorat aus der Federwelt August / September 2014 können Sie übrigens hier herunterladen.

Die Textehexe auf der Buchmesse Leipzig

2014 und 2015 war ich als Referentin zu Gast bei der Leipziger Autorenrunde, einer Tagung mit Workshop für Autoren, und habe Autoren Möglichkeiten gezeigt, ihre eigenen Texte kritisch zu lesen und zu verbessern.

Die Textehexe und "ihre" Autoren

Nico Weinard ist Autor von Fantasy- und Vampirgeschichten und Kurzromanen.

"Habe mittlerweile 3 Geschichten von Susanne lektorieren lassen und würde es jederzeit wieder tun.
Ihre Anmerkungen in meinen Manuskripten sind Gold wert.
Sie läßt sich am Telefon ausgiebig Zeit, um einem Tipps zu geben und macht Vorschläge, wie man das Beste aus einer Geschichte herausholen kann.
Meinen Schreibstil konnte ich definitiv verbessern."

http://www.weinard.de/

 

 

Sanela Egli schreibt Thriller und hat in der Planungsphase ein Coaching gebucht.

Sanelas facebook-Seite

"Die Textehexe ist ein ehrlicher Autorencoach. Ohne dem Autor Honig ums Maul zu schmieren, sagt sie, was gut ist und was man ändern sollte. Sie arbeitet sehr schnell, was mir als ungeduldige Autorin sehr entgegen kommt. Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung!"

 

Marie H. Berger schreibt Thriller und Frauenromane (unter ihren Pseudonym Jo Berger). Sie ist mit ihrem von mir betreuten Manuskript beim bookshouse Verlag untergekommen.

Maries Webseite

"Als ich Mitte des Jahres 2012 beschloss, ein Lektorat für meinen entstehenden Roman zu bemühen, ging ich auf die Suche. Bei der spontan getätigten Internetrecherche stieß ich auf die Textehexe und mein Bauchgefühl befahl mir nachdrücklich, sie einfach anzurufen.

Nun, ein weiterer Beweis, dass der Mensch des Öfteren auf sein Gefühl hören sollte.

Der Erstkontakt war sehr herzlich und humorvoll. Eine gute Basis für die nachfolgende Zusammenarbeit, die sich als sehr effektiv herausstellen sollte. 

Susanne Pavlovic ist nicht nur eine hervorragende Lektorin, sie gibt auch wertvolle Tipps bezüglich des Plots. Für Preis/Budgets entwirft sie individuell geschnürte und überaus faire Pakete. Was ich sehr an Textehexe schätze, ist ihre immer freundliche Art und dass sie es möglich macht, bei brennenden Fragen so schnell wie möglich Abhilfe zu schaffen.

Das und die Tatsache, dass sie die Manuskripte sehr qualifiziert durchforstet und ein hervorragendes Verständnis für Texte, Satzbau und Romanaufbau hat, lässt sie mich uneingeschränkt weiterempfehlen." 

 

 

Pat McCraw hat (unter anderem) einen Fantasy-Roman in mittelalterlichem Ambiente geschrieben:

Der Schwarze Fürst der Liebe

"Das Ergebnis des Lektorats ist ein Buch, das wirklich felsenfest und fehlerfrei in den Schuhen steht. Ich habe es gedruckt auf den Nachttisch liegen und lese es immer wieder. Es ist rund: ein netter Unterhaltungsroman, der durch seinen "Reinkarnations-Aspekt" sogar ganz interessant ist, und der sicherlich ein paar Fans finden wird.
Deine Arbeit war professionell und tadellos. Lieber jemand, der zu perfektionistisch ist, als jemand, dem das Buch letztendlich egal ist. Dein Geschichtsstudium gibt mir die Sicherheit, dass ich keine allzu großen historischen Patzer darin habe. Das Lektorat hat mir den Rücken gestärkt und ich sehe evtl. Kritikern gelassen entgegen. Außerdem habe ich wieder was über Kommasetzung und Rechtschreibung gelernt. Das ist spitze! :)"